Steinzeug Teekeramik

Da mein größerer Holzbrennofen sehr unregelmäßig und auch mal in größeren Abständen gebrannt wird, gebe ich hier den nächsten Brenntermin bekannt. Nein, ich brauche beim Brennen keine Besucher, aber die Annahme für Bestellungen größeren Umfangs oder Sonderanfertigungen sollten spätestens bis Ende April 2017 geklärt sein. Das gilt für alle im Holzbrennofen gebrannten Steinzeugartikel, wie Mittelaltergeschirr, Steinzeug-Teekeramik, Steinzeug-Brottöpfe, Biertrinkgefäße u.ä.

 

 

 

 


Schönes Steinzeug Grüntee Set mit Stielkanne

Mit diesen gedeckelten Aufgußschalen für Grüntee oder mit den Stielkannen kann der Grüntee mehrfach aufgegossen werden. Die Kerben vor der Ausgussrinne bilden zusammen mit dem Deckel das Sieb für die aufgebrühten Grünteeblätter. Das kleine Loch im Deckel soll beim Gießen die Luft frei nachströmen lassen. Dieses sollte deswegen immer gegenüber der Rinne sein. Ich verwende gerne einen guten japanischen oder koreanischen Senchatee plus eine kleine Bambuslöffelspitze vom Machatee. Dieser Tipp des Teemeisters John Toomey Sofu intensiviert den Geschmack und die Farbe des Tees, köstlich! Mit diesen leicht und gut zu reinigenden Teegeräten könnte man von morgens bis zum Abend mit den anfangs eingelegten Teeblättern immer wieder Tee zubereiten, bis der Tee nur noch ganz fein schmeckt. Wer jeweils die afrikanische Teezubereitung kennengelernt hat, wird gelegentlich auf die Zuckerzugabe zum Teeaufguss nicht verzichten wollen.

Mit kleinen dünnen Tüchern kann das komplette Teeset (mit bis zu 4 Schälchen ineinander) ideal und bruchsicher verpackt und mit Teedose und einer Thermoskanne voll heißem Wasser im Rucksack eines leidenschaftlichen Teemenschen untergebracht werden. Frisch zubereiteter Grüntee ist so zu jeder Zeit und schier an jedem Ort möglich, ob im ICE-Abteil, der Fahrpause im Auto, am Arbeitsplatz - wie der Töpfer hinter dem Töpfermarktstand - oder bei einer Wanderung in den Bergen. Wo immer sie dies möchten, natürlich auch zuhause; dann stilvoll auf einem Tablett. Denn bei mehreren zu füllenden Schälchen gieße ich abwechselnd von einer Teeschale zur nächsten, immer nur kleine Portionen. Dies wiederholend werden auch noch die letzten stark konzentrierten Teetropfen gleichmäßig verteilt. Der Tee ist am Boden des Aufgußkännchens, wo die Teeblätter dichter liegen, immer etwas stärker konzentriert, als oben (das Umrühren mit einem Metalllöffel ist ja bei Grüntee nicht üblich). Bei nur leichtem Anheben des Kännchens tropft der Gießer nicht. Übung macht den Meister.

Die kleinen Teeaufgußschalen sind natürlich auch mit beliebig vielen,aber gleich großen Teeschalen der unterschiedlichen Größen kombinierbar. Hier ist eine Anmerkung zum Ursprung dieses Teeset angebracht. Mr. Uk Young Lee, Daegu, Headmaster der koreanische Choam Teascool , hat laut John Toomey diese Idee von einem koreanischen Töpfer umsetzen lassen. Während John einige Jahre im nahe gelegenen Kitzingen lebte, servierte er mir oft Tee zur Begrüßung mit diesem schlichten Teeset. Das Volumen des Originals ist nur die Hälfte der hier angebotenen, die Trinkschälchen entsprechen etwa den zweitkleinsten meines 4er-Satzes (Artikelnr. 734). Ich danke Mr. Lee herzlich für die Erlaubnis, diese Teegeräte kopieren und weiter entwickeln zu dürfen.

Diese Teekeramik ist im Holzbrennofen bei 1300 Grad (Steinzeug) gebrannt. Sie ist mit Seladon glasiert, unglasierte Stellen zeigen den Charakter vom Freibrand, bei dem die Flammen die Ware frei durchziehen.

Alle Steinzeug-Teekeramik Bilder sind Beispiel-Bilder. Da jedes Teil von Hand gefertigt ist können die Artikel leicht abweichen. Gerne sende ich Ihnen Bilder Ihrer gekauften Artikel bevor ich sie versende.

Finden Sie hier alle derzeit zum Verkauf stehenden Steinzeug Teekeramiken.